Die Toskana, das Herz Italiens

Die Toskana befindet sich in Mittel-Italien und ist

bekannt für ihre traumhaften Landschaften und ihr typisch italienisches Flair. Dazu gehören die unzähligen Zypressen und Olivenbäume, die sich malerisch an den Wegen und Alleen entlang schlängeln, faszinierende Hügellandschaften und sonnendurchflutete Hänge, die über und über mit Lavendel, Orangenbäumen und Rebstöcken bestückt sind und die unendliche Weite der Landschaft, die dem Betrachter Entspannung und Erholung pur bietet.

Hauptstadt ist Florenz mit Sehenswürdigkeiten wie zahlreiche romanische Kathedralen, von der Architektur der Renaissance geprägte Paläste, etliche Museen und Gärten und natürlich der bekannten Brücke „Ponte Vecchio“.

Die Toskana ist aufgeteilt in mehrere Landschaften:

Das Chianti Gebiet ist die größte Landschaft der Toskana und liegt zwischen der Hauptstadt Florenz und Siena. Das Chianti Gebiet ist vor allem aufgrund seines excellenten Weines bekannt, der dort schon seit Jahrhunderten erfolgreich hergestellt wird. Zu besichtigen gibt es hier unter anderem einigem historische Schlösser und Burgen und bekannte Weinorte wie z: B. Greve in Chianti, Barberino Val d’Elsa oder Castelnuovo Berardenga.

Die Versilia ist eine küstengeprägte Landschaft im Nordwesten der Toskana und befindet sich zwischen den Apuanischen Alpen und dem Ligurischen Meer. Als Urlaubsgebiet ist diese Landschaft sehr beliebt, da sich an der Küste entlang viele Seebäder, gemütliche Pensionen und Campingplätze befinden. Der Badeort Marina di Pietrasanta bietet einen kilometerlangen Sandstrand umgeben von Pinienhügeln und Bergen.

Die Etruskische Riviera oder auch Etruskerküste genannt, ist ein Küstenstreifen zwischen Livorno und Piombino und beinhaltet auch andere bekannte Städte wie Pisa oder Castiglioncello. Die Küste verfügt über kilometerlange, flach abfallende Sandstrände, die ideal für einen Badeurlaub sind. Der Golf von Baratti ist bekannt für seine malerische, wunderschöne Buchten- und Strandlandschaft.

Das Val di Chiana liegt im Südosten der Toskana und wird auch Chianatal, die Kornkammer der Toskana genannt, da dieses Gebiet zu ihren fruchtbarsten Gegenden zählt. Gekennzeichnet ist das Tal von unzähligen Getreidefeldern, Weinhängen und Obstplantagen. Das Chianatal hält für Urlaber viele zauberhafte Orte und kleinere Städte bereit, die nicht nur eine Ferienunterkunft bieten, sondern vor allem den Charme und die Schönheit dieser Gegend widerspiegeln. So z. B. die mittelalterliche Stadt Lucignano mit ihren bezaubernden engen Gassen und steinernen Gebäuden, oder die Stadt Cortona, die teilweise auf einem Hang erbaut wurde und so einen unglaublichen Ausblick auf das Chianatal ermöglicht.

Die Maremma beinhaltet die südlichen Regionen der Toskana und gilt als deren Ursprung. Hier findet man lange Sandstrände und die bergige Landschaft des Gebirgszugs Monti dell’Uccellina. Der Tourismus wird in dieser Region als „sanft“ bezeichnet, was bedeutet, dass man hier keine großen Hotelanlagen, überlaufene Strände oder gar einen Massentourismus vorfindet. Die Ursprünglichkeit der Region spiegelt sich in den kulinarischen Spezialitäten wider wie z. B. kaltgepresstes Olivenöl, „Crostini“(Weißbrotscheiben mit Leberpastete), eingelegtes Gemüse oder Pecorino(Schafskäse).

Das Casentino ist eine Gebirgsregion, die etwa 50 km von Florenz entfernt liegt und trotzdem nicht kaum bekannt ist. Der höchste Berg dieser Region ist der Monte Falterona mit ca. 1600 Metern Höhe. Das Casentino ist aufgrund der bergigen Landschaft dünn besiedelt, bietet aber dennoch für Urlauber einen interessanten und vor allem erholsamen Urlaub.

Mugello ist eine im Norden von Florenz gelegene Landschaft und besitzt mit ihren vielen Olivenhainen, den mit Wein bebauten sanften Hügeln und den unzähligen Olivenbäumen das typisch ländliche Flair der Toskana. Ein ganz bezauberndes Dorf ist Marradi dessen Ortskern noch ursprünglich mittelalterlich erhalten ist und zu einer beeindruckenden Besichtigungstour einlädt. Mugello vereint eine traumhafte, toskanische Landschaft mit den Vorteilen der nahegelegenen pulsierenden Hauptstadt Florenz.

Zusammenfassend bestätigt sich also das typische Bild, das jeder bei dem Wort Toskana vor Augen sieht und man kann durchaus behaupten, dass die Toskana eine der schönsten, faszinierendsten Landschaften überhaupt ist – und das nicht nur in Italien, sondern weit über die Grenzen hinaus.

 
Bilder aus der Toskana
fotolia_24711497_xs.jpg